Agrartechnik

 

Effiziente und nachhaltige Landwirtschaft durch Drohnentechnologie

Agrartechnik

 

Effiziente und nachhaltige Landwirtschaft durch Drohnentechnologie

Agrartechnik

 

Effiziente und nachhaltige Landwirtschaft durch Drohnentechnologie

Drohnen in der Agrartechnik

Effiziente und nachhaltige Landwirtschaft

Drohnen helfen Aufgaben im Agrarsektor effizienter zu gestalten. Viele Arbeiten, die früher per Hand oder mit dem Traktor erledigt wurden, können heute mit einer Drohne bewältigt werden. Das spart Arbeitszeit und Geld.

Außerdem können durch das exakte Bestimmen von Kulturpflanzenzustand, Pflanzenkrankheiten oder Unkräutern auf dem Acker Dünger, Pflanzenschutzmittel und Wasser eingespart werden. Die Landwirtschaft wird nachhaltiger.

Drohnentechnologie leistet zahlreiche Beiträge bei der Digitalisierung im Agrarbereich. Informationsgewinnung, Bewirtschaftungsmanagement, Prozessoptimierung und Umweltschutz – die Einsatzbereiche sind vielfältig.

Ihre Ansprechpartner

Kontaktieren sie uns

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail an unser Beratungsteam!

Sebastian Lazic
Leiter operatives Geschäft

Telefon: +49 (0) 34605 - 38360
Mobil: +49 (0) 151 - 68960989
E-Mail: sebastian.lazic@g-tec-positioning.de

Ronny Weigel
Produktspezialist / UAV Pilot

Telefon: +49 (0) 34605 - 38350
Mobil: +49 (0) 151 - 68961090
E-Mail: ronny.weigel@g-tec-positioning.de

Einsatzgebiete

Schadensdokumentation als Basis für wirksame Gegenmaßnahmen

Flurschäden, hauptsächlich verursacht durch Wildschweine, sind ein großes Problem in der Landwirtschaft. Die Zerstörung von Maisfeldern wirkt sich gravierend auf den Ertrag aus. Wald- und Wiesenschäden stellen weitere Herausforderungen dar. Unabhängig von der Ursache der Schädigung ist deren genaue Dokumentation notwendig.

Hierzu bieten sich Multikopter an. Aktuelle DJI-Drohnen mit integrierten Kamerasystemen versehen jedes Einzelbild mit GPS-Koordinaten, sodass Bodenpersonal gezielt bestimmte Positionen begutachten kann. Diese Georeferenzierung der Fotos ist ebenfalls die Grundlage für Vermessungssoftware, mit deren Hilfe aus vielen Einzelbildern Geländemodelle erstellt und beschädigte Flächen auf wenige Zentimeter genau ausgemessen werden können.

Datenerfassung zur Sicherung von Erträgen

Drohnen mit Multispektralkameras geben Aufschluss über den Pflanzenzustand. Mit ihnen kann der NDVI (normierter differenzierter Vegetationsindex) bestimmt werden, der auf einen guten oder schlechten Pflanzenzustand hinweist. So können beispielsweise Schädlingsbefall oder Wassermangel als Ursachen für die Pflanzenschädigung zuverlässig ermittelt werden. Im Falle von Schäden können dank Drohnentechnologie früh Gegenmaßnahmen ergriffen werden, um Ernteverluste zu vermeiden.

Umweltschonende Schadensvermeidung

Auch die Schädlingsbekämpfung wird durch Drohnen erleichtert. Bei der Bekämpfung von Schädlingen wie dem Maiszünsler stehen wir Ihnen als Technologiepartner zur Seite. Wir leisten auch die kundenspezifische Installation von Pumpen und Düsen für Ausbringungsarbeiten.

Nachhaltigere Landwirtschaft durch Drohnen

Auch die Natur profitiert vom Einsatz der Drohnen. Denn durch das bedarfsgerechtere Ausbringen gelangen weniger Dünger und Pflanzenschutzmittel in die Umwelt. Die leichten Fluggeräte sorgen zudem dafür, dass weniger mit Traktoren und anderem Gerät gefahren werden muss. Dadurch wird zum einen weniger Treibstoff verbraucht und Abgas emittiert. Zum anderen werden aber auch die Ackerböden weniger befahren und verdichten dadurch nicht so stark. Das ist gut für das Bodenleben und das Pflanzenwachstum.

Ihre Vorteile

Vermeidung zusätzlicher Bodenverdichtung

Wassermangel und Unkrautwucherungen schnell erkennbar

Erntemenge besser abschätzbar

Analyse der Boden- und Vegetationsdecke

vereinfachte Grundstücksflächen-berechnung

Vernetzung der Daten mit weiteren Maschinen möglich